Wieso will niemand in der Gastronomie arbeiten?

Mangel an Lehrlingen und Fachkräften

Ist es die körperliche Anstrengung, sind es die Arbeitszeiten? In Österreichs Gastronomie fehlen Fachkräfte und Lehrlinge. Aktuell gibt es bundesweit fast 2000 offene Lehrstellen.  Der Fachkräftemangel zeigt sich in der gesamten Tourismusbranche. Insgesamt waren diesen Sommer 9000 offenen Stellen gemeldet, heißt es von der Österreichischen Hoteliervereinigung (ÖHV).

[M]eins fragt nach

Woran könnte das liegen? Und warum möchten so wenige Österreicher eine Lehre in der Gastronomie machen? [M]eins hat am Wiener Donaukanal nachgefragt und sich mit Gästen und Passanten über ihre Einschätzungen und eigenen Erfahrungen unterhalten. Dabei zeigt sich: Arbeitserfahrung in der Gastronomie haben viele, kaum jemand kann sich aber vorstellen, dauerhaft als Kellner oder Koch zu arbeiten. Laut René war es „eine coole Erfahrung, weil ich wusste, dass es irgendwann vorbei sein wird“