Essen wir Mikro-plastik?

Im Rahmen eines Projekts der Medizinische Universität Wien haben Forscher erstmals nachweislich Mikroplastik im menschlichen Körper gefunden. Acht Probanden aßen eine Woche lang aus Plastikverpackungen und tranken aus PET-Flaschen. Sie führten ein Ernährungstagebuch und gaben regelmäßig Stuhlproben ab. Die meisten der Probanden aßen unter anderem Fisch und Meeresfrüchte.

In allen acht Fällen wird Mikroplastik nachgewiesen

„Es könnte sein, dass das von Meereslebewesen kommt, es könnte aber auch sein, dass das die Plastikverpackungen sind“, so Philipp Schwabl von der Meduni Wien darüber, wie das Plastik in den Körper gelangt. Auch welchen Einfluss die Fremdkörper auf den Menschen haben, ist noch unklar. Geplant ist nun eine größere Studie mit mehr Probanden zu starten.