Die Matura nochmal machen: Schafft Fanny das?

In ganz Österreich rauchen gerade die Köpfe der Maturantinnen und Maturanten. Die Hauptfächer Mathe, Deutsch, Englisch stehen am Programm. Wir wollten es wissen: Wie schwer ist die Zentralmatura in diesen Fächern wirklich? Fanny Stapf, ORF 1 Moderatorin, versucht das Unmögliche und schreibt die Matura nochmal - ohne Vorbereitungen! Auch Fanny musste sich an die corona-bedingten Vorschriften halten: Maske aufsetzen, Hände desinfizieren und Sicherheitsabstand wahren. Auch potenzielle Schummel-Utensilien - wie z.B. das Handy – musste sie abgeben.

Deutsch und Englisch: Geschafft!

 „Bei Englisch habe ich gedacht, ich habe ein Ass im Ärmel mit meinem Wörterbuch“, sagt Fanny Stapf. Doch seit der Zentralmatura ist das nicht mehr erlaubt. Schnell steht fest: Englisch ist schwerer als gedacht. Doch Fanny kämpft und besteht die Englisch-Matura mit der Note 4. Bei Deutsch ist sich Fanny ziemlich sicher: „Vor dem Text schreiben habe ich als Journalistin nicht so große Angst“. Trotzdem gilt: Textlänge beachten. Denn überschreitet man die vorgegebene Wortanzahl, gibt es Punkteabzug. Aber Fanny überzeugt und erhält Note 2.

Mathematik: nicht beurteilt

Und wie ging es ihr in Mathe? Wie für viele, ist Mathematik ein absolutes Angstfach für Fanny: „Mein komplettes Blackout hat dazu geführt, dass ich quasi nicht beurteilt worden bin“. Vermutlich „ganz normal“ meint die Mathe-Professorin, denn „diese Aufgaben-Formate sind jetzt einfach ganz anders und haben früher nicht so ausgesehen“.

Fannys Fazit

„Ich habe großen Respekt vor den diesjährigen Schülern und Schülerinnen, denn die Zentralmatura ist unsagbar schwierig und ich habe das Gefühl, dass das vor 10 Jahren noch einfacher war“, so Fanny Stapf nach ihrem Selbstversuch.