Das „Hasch der Steirer“

In Breitenau im Oberen Murtal wurde Arsen abgebaut. Es wurde als Gift eingesetzt, aber in geringer Dosis auch als Medizin verkauft, als Potenzmittel und als Aufputschmittel verwendet. Den alten „Arsenikstollen“ in Breitenau gibt es immer noch. Der ortskundige Wirt Mandi Stolz erzählt nicht ohne Stolz vom „Hasch der Steirer“ - und hält das Erbe der Bergleute hoch.

Haschisch, Kokain, Arsen

ORF eins Reporter Hanno Settele ist im Auftrag von „Kaiser“ Robert Heinrich in ganz Österreich unterwegs. Sein Auftrag: Er soll den Wert unserer Bundesländer schätzen. Denn der „Kaiser“ möchte eins davon verkaufen. Also rückt Hanno Settele aus, um seriöse Antworten auf diese heißen Fragen zu liefern. Tipp: Die ganze Folge zum Besuch in der Steiermark gibt es hier in der ORF TV-Thek zu sehen.