So geht Zero Waste beim Kochen

Ein Viertel landet im Müll

In Österreich landen im Jahr rund 157 Tonnen Lebensmittel im Müll. Wir schmeisen zuhause fast ein Viertel unseres Essens weg. Das hat schlimme Folgen für die Umwelt: Lebensmittelverschwendung weltweit ist für 3,3 Gigatonnen CO2 Emissionen verantwortlich. Das entspricht zirka der Hälfte des jährlichen CO2 Ausstoß der USA. Wer also etwas für den Klimaschutz tun will, der kann schon in der Küche damit beginnen und damit großes bewirken.

Putzmittel aus Zitronenschalen

„Viel Gemüse landet im Müll, obwohl es noch viel Potenzial hat“, so Bloggerin Michaela Titz. Sie zeigt auf ihrem Blog littlebee, wie sich Lebensmittelreste weiter verarbeiten lassen. Aus altem Brot zum Beispiel, lassen sich noch Semmelbrösel oder ein Frenchtoast machen. Aus schrumpeligem Gemüse, noch eine leckere One-Pot-Pasta.

Zero Waste Kochen

Auch die Gemüseschalen landen bei Michaela zuhause nie am Müll, sondern werden gesammelt und zu einem Gemüsesud weiter verarbeitet. Aus Apfel- und Birnenschalen setzt Michaela Essig an und Zitronenschalen werden mit wenigen Handgriffen zu Reinigungswasser. [M]-eins Reporterin Simone Grössing hat einen Nachmittag bei Michaela in der Küche verbracht und sich noch weitere Ideen -gegen Lebensmittleverschwendung geholt.