Darf ich meine Kinder zuhause unterrichten?

Wohnzimmer statt Klassenzimmer: Etwa 0,5 Prozent der Kinder in Österreich werden zuhause unterrichtet. In Österreich gibt es nämlich keine Schulpflicht, sondern eine Unterrichtspflicht.

Lernt das Kind genug?

Um den Lernerfolg nachzuweisen müssen Kinder, die zuhause unterrichtet werden, einmal im Jahr eine so genannte „Externistenprüfung“ ablegen. Dabei wird geprüft, ob der vom Staat vorgegebene Jahreslernstoff auch tatsächlich beherrscht wird. Wer die Prüfung verweigert oder nicht schafft, muss im darauffolgenden Jahr wieder eine Schule besuchen.