Gewalt bei Flügen steigt

Immer öfter rasten Flugzeug-Passaigere aus und bedrohen, beschimpfen oder attackieren andere Gäste und das Boardpersonal. Der internationalen Airline-Dachverband IATA hat jetzt erstmals Zahlen veröffentlicht. Demnach ist es im Vorjahr bei fast jedem tausensten Flug zu einem Zwischenfall gekommen. Wie ist die Situation am Wiener Flughafen? Wir haben nachgefragt.

Flugsperren und hohe Strafen

Bei den Australien Airlines sei kein Anstieg an Zwischenfällen bemerkbar, heißt es. Hier setzt man auf Prävention - schon in der Ausbildung soll das Boardpersonal lernen, gefährliche Situationen zu entschärfen. Sollte es doch im Flieger zu Problemen kommen, gibt es klare Regeln - von Flugsperren bis hin zu hohen Strafen.